Für Fahrer/innen

Gefährliche Güter transportieren

Gefährliche Güter enthalten Stoffe, die Menschen, Tieren oder der Umwelt auf verschiedenste Weise schädigen können. Aus diesem Grund gibt es international (ADR) und national (SDR) entsprechende Vorschriften für den Transport solcher Güter.


Aus- und Weiterbildung

Die ADR-Bescheinigung erwerben die Fahrer/innen in einem Basiskurs sowie für bestimmte Gefahrgüter (Beförderung in Tanks, explosive und radioaktive Stoffe) in einem Aufbaukurs. Die ADR-Bescheinigung ist fünf Jahre gültig. Im letzten Jahr vor dem Ablauf der Gültigkeit muss eine Auffrischungsschulung besucht werden, um wieder eine ADR-Bescheinigung zu erhalten.


ADR-Bescheinigung

Abgesehen für gewisse Gefahrguttransporte (Freistellungen) benötigen Fahrer/innen für das Befördern von Gefahrgut auf der Strasse eine ADR-Bescheinigung. Die ADR-Bescheinigung wird ab 2012 im Kreditkartenformat inklusive Foto von der asa ausgestellt.